Jeder Mensch ist wertvoll
und verdient respektvollen Umgang

Wie alles begann.. und wuchs

Während meines Studiums der katholischen Theologie in Tübingen arbeitete ich bei der Caritas. Dort entflammte in mir großes Interesse für Psychologie und Psychotherapie.

So entschied ich mich für die Ausbildung zur Logotherapeutin.

Zudem ließ ich während des Studiums meine Sopranstimme ausbilden und gründete mit zwei Freunden das "Ensemble Entzücklika". Dort sang ich knapp 25 Jahre in über 3000 Konzerten als erste Solosängerin.

Nach dem Abschluss des Studiums und der Logotherapie-Ausbildung eröffnete ich eine Praxis für psychotherapeutische Fachberatung – Logotherapie.

Während meiner Selbständigkeit qualifizierte ich mich in der Organisationsentwicklung / Unternehmensberatung und bin seitdem in der Diözese Rottenburg-Stuttgart tätig.

Ich bildete mich weiter zur salutogenetisch orientierten Therapeutin/Coach und zur Trainerin der gesunden Stressregulationsfähigkeit TSF im Zentrum für Salutogenese in Bad Gandersheim (www.salutogenese-zentrum.de).

Auf Anfrage ergänze ich meine Beratung durch sprituell / religiöse (biblische) Inhalte und entdecke immer wieder zusammen mit meinen KlientInnen einen immensen persönlichen Zugewinn und eine Beschleunigung auf dem Weg hin zur Heilung / Gesundheit.

In verschiedenen Einrichtungen leite ich Seminare in den Bereichen der Lebensbewältigung, Sinnorientierung/Spiritualität, Gesundheit (Salutogenese), Stressmanagement. Im Rahmen der Organisationsentwicklung / Unternehmensberatung begleite ich sowohl Teams/Gruppen als auch Einzelpersonen.

Grundlegend für meine Arbeit ist das biblisch-christliche Menschenbild mit seinem besonderen Blick auf die Würde des Menschen in all seinen Bezügen und Lebensdimensionen.

Jeder Mensch ist wertvoll und verdient respektvollen Umgang.
Basierend auf dieser Überzeugung suche ich mit meinen KlientInnen auf wohlwollende und wertschätzende Weise nach Wegen, Perspektiven und Sinnmöglichkeiten – hin zur Förderung und Stabilisierung der physisch-psychischen Gesundheit und zu mehr Lebensfreude.

Berufliche Qualifikation

  • Katholische Diplom-Theologin
  • Logotherapeutin nach V. E. Frankl
  • salutogenetisch orientierte Therapeutin/Coach
  • Trainerin der gesunden Stressregulationsfähigkeit TSF
  • Unternehmensberaterin / Organisationsentwicklung
  • Spiritual Coach / geistliche Begleiterin
  • Referentin für Seminare in Bereichen der Gesundheit / Salutogenese, Lebensbewältigung, Sinnorientierung / Spiritualität, Stressmanagement.
Rosette

Portfolio

Im logotherapeutischen Arbeiten geht es darum, neben der Auseinandersetzung mit der Problemsituation, den Blick auch auf einen sinnvollen Umgang derselben zu richten. Die eigene Werteverwirklichung spielt dabei eine wichtige Rolle. Diese ermöglicht Sinnerfahrungen und setzt Kräfte frei, die stärkende Hoffnungsperspektiven eröffnen und Heilungsprozesse in Gang setzen können.

Die Salutogene Kommunikation SalKom® ist eine Methode zum Gestalten erfolgreicher Kooperationen, insbesondere zwischen Therapeut/Patient und Berater/Klient und dient der Anregung der Selbstheilungsfähigkeit.

Die gesunde Selbstregulation strebt nach Freude, die in stimmiger Kooperation erlebt wird. Dieses zutiefst menschliche Streben soll mit der Salutogenen Kommunikation SalKom® zum Gelingen kommen. Sie dient einer gesunden Entwicklung in allen Lebensbereichen.

Die Salutogene Kommunikation SalKom® ist eine dialogische Gesprächsweise. Das bedeutet, dass der Therapeut/Berater in einer wohlwollend achtsamen Haltung in ein Gespräch geht, Kooperation anbietet und sucht und offen ist für die Belange des Klienten sowie für unvorhergesehene Verläufe und Ergebnisse. Die Kommunikation entfaltet sich dialogisch hin zu einer kreativen Kooperation.

Der Klient wird in den Phasen seiner systemischen gesunden Selbstregulation angeregt und dialogisch begleitet durch

  1. Wahrnehmen/Motivation-Handeln-Reflexion der Erfahrungen und Lernen daraus
  2. Bedürfnisse und Anliegen hinter Emotionen werden wahrgenommen und kommuniziert (Bedürfniskommunikation)
  3. Wunschlösungen werden gefunden und Handlungsschritte zur Annäherung an attraktive Ziele gegangen bzw. geplant usw.

(mehr dazu, siehe www.salutogenese-zentrum.de)

In der Salutogenen Kommunikation SalKom® kommen verschiedene Techniken auch anderer Therapie- und Kommunikationsmethoden zur Anwendung soweit sie den Zielen und dem Anliegen dienen.

Die Salutogenen Kommunikation SalKom® geht von der Evolution lebender Systeme aus, die mehrdimensional miteinander in Resonanz sind.

Wissenschaftliche Grundlagen sind die moderne Hirn- und Psychotherapieforschung und die Forschungen zur Komplexität adaptiver Systeme.

Empirische Forschungen haben wichtige gedankliche und praktische Impulse zur Entwicklung der Salutogenen Kommunikation SalKom® gegeben.

In der Salutogenen Kommunikation SalKom® werden die Erkenntnisse der Psychodynamik konsequent salutogenetisch entwicklungsorientiert verstanden und angewendet.

Sie ist eine lernende, integrierende und damit eine sich entwickelnde Methode.

(mehr darüber www.salutogenese-zentrum.de)

Der Kern des Trainings ist die Salutogene Kommunikation SalKom® – eine dialogische Gesprächsweise, die die Selbstheilungsfähigkeit anregt und zur Entfaltung der eigenen Kreativität beiträgt. Sie ist ausgerichtet auf die attraktiven Gesundheitsziele der Person und deren hilfreichen Ressourcen. So kann eine eigene innere Stimmigkeit gefunden und aus Krankheitsverläufen eine gesunde Entwicklung werden.

Das Ziel des Trainings ist es, die Kommunikationsfähigkeit der eigenen Bedürfnisse und Anliegen zu verbessern und damit Stresssituationen erfolgreicher zu meistern.

Es soll gelernt werden,

  • die Wahrnehmung so zu vertiefen, dass klar wird, was wirklich bedeutsam für die jeweilige Person ist.
  • die Dialog- und Handlungsfähigkeit so zu erhöhen, dass sich der/die TeilnehmerIn in der Lage fühlt, das Leben insgesamt stimmiger zu gestalten.
  • das Verstehen der Lebenszusammenhänge so zu erweitern, dass aus eigenen Erfahrungen angemessene Konsequenzen gezogen werden können.

Dazu dienen folgende Schritte:

  1. Innehalten und sich besinnen auf das, was einem wirklich wichtig ist
  2. Stimmigkeit wahrnehmen und vertrauen können
  3. Bedeutsame Unterschiede wahrnehmen
  4. Wunschlösung finden und zum Gestalten kommen
  5. Ressourcen erschließen und Fähigkeiten entfalten
  6. Annehmen und den größeren Sinn verstehen
  7. Die richtige Bilanz ziehen – aus Scheitern lernen können
  8. Aus den gemachten Erfahrungen das Wichtigste lernen

(mehr darüber www.salutogenese-zentrum.de)

Die Geistliche Begleitung wird sehr oft als Orientierungs- und Entscheidungshilfe als intensiveres Wahrnehmen-Wollen der eigenen Lebenswirklichkeit und/oder zur Glaubensvertiefung in Anspruch genommen. Dabei werden auf biblischer Grundlage gemeinsam Perspektiven und Wege in Bezug auf das eigene Leben erarbeitet und daraus konkrete Haltungs- und Handlungsschritte erarbeitet.

Neueste Erkenntnisse belegen, dass Spiritualität einen wesentlichen Beitrag zur Lebensbewältigung, Sinnstiftung und zu Heilungsprozessen beitragen kann.

Zielgruppen der Organisationsentwicklung sind Unternehmen, Einrichtungen und Teams, die ihre Situation ändern, oder weiter entwickeln oder/und festgefahrene Strukturen lockern wollen. In der Beratung werden in der Regel prozessorientiert folgende Schritte eingeleitet und begleitet:

  • Situationsanalyse
  • Erstellen einer Architektur des Vorgehens
  • Zielformulierung / Leitbildentwicklung
  • Planung und Durchführung
  • Festigung durch Prüfen

Die Seminare sind ausgerichtet auf die Bereiche der alltäglichen Lebensbewältigung mit ihren vielseitigen Herausforderungen, sei es in Beruf, Familie oder Freizeit.

Elementare Grundlage ist das biblisch-christliche Menschenbild, mit seinem besonderen Blick auf die Würde des Menschen in seiner Ganzheitlichkeit und in all seinen Bezügen und Lebens-Dimensionen.

Durch Verknüpfung aktueller Erkenntnisse aus Theologie (christlich), moderner Hirnforschung, Psychotherapie und Salutogenese werden Inhalte und Praktiken aufgezeigt und eingeübt. Sie tragen wesentlich dazu bei, die notwendige Balance zwischen dem Gefühl der Herausforderung und innerer Ruhe und Gelassenheit zu stabilisieren hin zu mehr Gesundheit. Ziel der Seminare ist ein Leben in Stimmigkeit und Freude.

Rosette

SinnMomente

Moment 43

Was wir tun, muss dem Menschen dienen.

(Angela Merkel, Bundeskanzlerin)

Was dient den Menschen – konkret in meinem Umfeld?
Was kann ich tun? Was ist mein erster Schritt?

 

Moment 42

Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat,
darin zu wohnen.

(Teresa von Avila, 16. Jhd)

Ich werde besonders auf meinen Körper achten!
Was tut meinem Leib wirklich gut?

 

Moment 41

Ich gehe nicht um mit Dingen,
die mir zu wunderbar und zu hoch sind.
Ich ließ meine Seele ruhig werden und still;
wie ein kleines Kind bei der Mutter ist meine Seele still in mir.

(Psalm 131)

Was ist für mich wunderbar?
Was lässt meine Seele ruhig werden und still?

 

Rosette

Seminare

24.10.2019; 09:30 Uhr - 25.10.2019; 16 Uhr

Gesund durch Stressregulation
Training der Selbstheilungsfähigkeit

Seminar mit Training

>>>

09.11.2019; 9 - 17:30 Uhr

achtsam – gelassen - stark
durch Achtsamkeit zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen

Achtsamkeitstag 3/3

>>>

20.03.2020; 15 Uhr - 21.03.2020; 17 Uhr

Gefühle sind keine Krankheit
sie weisen uns auf unsere Bedürfnisse hin

Seminar

>>>

15.10.2019 - 28.04.2020

Training der gesunden Stressregulationsfähigkeit (TSF)
Wollen Sie gern mehr in Ihre eigene Kraft kommen? Ihre Kreativität anregen und Ihre Ressourcen stärken? Im Training der Stressregulationsfähigkeit können Sie beides finden.

Trainingsreihe

>>>

16.05.2020; 9 – 17:30 Uhr

achtsam – gelassen – sicher
durch Achtsamkeit zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen

Achtsamkeitstag

>>>

07.11.2020; 9 – 17:30 Uhr

achtsam – gelassen – mutig
durch Achtsamkeit zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen

Achtsamkeitstag

>>>

04.12.2020; 15 Uhr - 05.12.2020; 17 Uhr

Deine Gesundheit rechnet mit dir
Wege zur Erhaltung und Förderung von Gesundheit

Seminar

>>>
Rosette

Kontakt